Uhren von VOID Watches | Charles & Marie Shop für Design

VOID Watches – Einfachheit ist der Kern von VOID's Design-Philosophy

Das Unternehmen "VOID Watches" wurde in 2008 vom Schwedischen Designer David Ericsson gegründet. Was ursprünglich als kleines Projekt - neben der eigentlichen Tätigekit als Designer - begann, wurde im Laufe der Zeit zu einem fulltime-Projekt und Basis der Firmengründung.

VOID Uhren zeigen nicht nur einfach die Uhrzeit an, hier wird auch eine Vison zum Leben gebracht. VOID will das ihre Uhren inspirieren - nicht nur durch ihr Äußeres - sondern auch wofür diese stehen: Der Antrieb nach Kreativität und kontinuierlicher Verbesserung.

Ein großartiges Beisiel hierfür ist die überarvbeitete Version der V01 Mark II, die dem ursprünglichen Konzept des Originals absolut treu bleibt und dennoch signifikante Verbesserungen aufweist: ein dünneres Gehäuse, eine sandgestrahlte Oberfläche, Saphirglas und verbesserte Wasserdichtigkeit.

Die erfolgreiche PXR-5 Uhr vom Britischen Designer Michael Young wurde ursprünglich im Jahr 2005 gelaunched. Dessen futuristisches Edelstahlgehäuse umrahmt ein digitales LCD Display und ähnelt in seiner Form einer Gürtelschliesse, die mit einem gewebten Nylon-Armband am Handgelenk gehalten wird.

Einfachheit ist der Kern der VOID Design-Philosophy, eine Philisophie die stark aus den skanidnavischen bzw. Schwedischen Wurzeln des Gründers herrühren. VOID Uhren basieren auf einfachen Formen, die in den besten dazu passenden Materialien umgesetzt werden. Hier wird auf jedes Detail geachtet und kein Spielraum für Kompromisse gelassen. In der Astronomie sind "Voids" die Freiräume zwischen den Gestirnen - typischerweise zwischen 40 - 500 Millionen Lichtjahre groß - so unendlich groß, dass wir deren Dimension nicht mal im Ansatz erfassen können.

Darin sind diese Voids dem Konzept der Zeiterfassung ähnlich - etwas was immer präsent ist... aber weder sichtbar noch anfassbar ist. Wir können diese Dimension nur messen z.B. mit einer Uhr von VOID Watches.